BRAWA 40841 - Dampflokomotive Baureihe G10 der K.P.E.V.

BRAWA 40841 - Dampflokomotive Baureihe G10 der K.P.E.V.
Modell einer Dampflokomotive, Baureihe G10 der Königlich Preußischen Eisenbahn-Verwaltung... mehr

Modell einer Dampflokomotive, Baureihe G10 der Königlich Preußischen Eisenbahn-Verwaltung (K.P.E.V.), Epoche II, Betriebsnummer: 5490 Königsberg.

Variante mit Tonnendach, 3 Domen, kurzem Kamin und Petroleumbeleuchtung.

Ausführung für das Wechselstromsystem, in Digital Basic+ Version mit eingebautem Doehler&Haass Digital-Decoder, vorbereitet für Sound und Dampfgenerator.

PluX22 Schnittstelle. Motor mit Schwungmasse. 2 Haftreifen. Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik.

Modelldetails:

  • Kessel, Chassis, Tender und Gehäuse aus Zinkdruckguss
  • Feinste Speichenräder aus Zinkdruckguss
  • Rauchgenerator und Sounddecoder eingebaut bzw. für Einbau vorbereitet
  • Epochengerechte Beleuchtung, mehrteilige Lampengehäuse
  • Führerstand beleuchtet
  • Normschacht vorne und hinten kulissengeführt
  • Kurzkupplung zwischen Lok und Tender
  • Originalgetreue Kesselrückwand
  • Filigrane Steuerung aus Metall
  • Feinste Bedruckung und Lackierung
  • Leitungen und angesetzte Teile in minimaler Wandungsstärke
  • Leere Kohlenrutsche, Kohleneinsatz beiliegend
  • Antrieb in der Lok
  • Einzelachslagerung
  • Maßstäblicher Achsstand

HINWEIS ZUM MINDESTRADIUS: Die Modelle der Dampflok BR 57.10 sind technisch für den Betrieb ab Mindestradius R 360 mm geeignet. Für optimale Fahreigenschaften empfehlen wir den Einsatz ab R 420 mm. 

Weiterführende Links zu "BRAWA 40841 - Dampflokomotive Baureihe G10 der K.P.E.V."
Verfügbare Downloads:
Spur/Baugröße: H0
Stromsystem: AC
Bahngesellschaft: KPEV
Bahnland: Deutschland
Epoche: I
Digital Decoder: ja, Doehler&Haass
Sound: nein, nachrüstbar
Rauchgenerator: vorbereitet
Schnittstelle: PluX22
Kupplungsaufnahme: NEM 362
KK-Kinematik: ja
Spitzenlicht: 2-Licht Spitzensignal, mit Fahrtrichtung wechselnd
LüP (mm): 217,4
Haftreifen: 2
Schwungmasse: ja
Inneneinrichtung: Führerstand
Innenbeleuchtung: Führerstand
Spurbreite (mm): 16,5
Mindestradius (mm): 360 / 420
Die Konstruktion der als G 10 bezeichneten Lok übernahm Henschel. Man verwendete den bewährten... mehr

Die Konstruktion der als G 10 bezeichneten Lok übernahm Henschel. Man verwendete den bewährten Kessel der P 8 und gab den Treibrädern einen Durchmesser von 1.400 mm - ein Wert, der bis zum Ende des Baues von Güterzugdampflokomotiven den Standardbilden sollte.

Henschel lieferte 1910 die ersten 49 Maschinen, die bei den KED Breslau, Cöln, Frankfurt, Königsberg, Mainz und Saarbrücken in Dienst gestellt wurden. Die 5101 Saarbrücken stand auf der Weltausstellung in Brüssel und die spätere 5428 Saarbrücken vertrat in Buenos Aires den deutschen Lokomotivbau.

Bis 1915 wurden 548 preußische G 10 gebaut. Kriegsbedingt gab es 1916 keine Lieferungen. Eingesetzt wurden sie in allen preußischen Direktionen im Güter- und auch Reisezugdienst. Die Bahnbetriebswerke an Rhein und Ruhr hatten die meisten Maschinen im Bestand.

TECHNISCHE DATEN VORBILD

1.Baujahr: 1910
Gesamtlänge: 18,91 m
Geschw.: 60 km/h
Dienstmasse: 76,6 t
PS: 1100
kW: 809

Quelle: BRAWA

Artikelnummer: 40841 / UVP: 469,90 €*
EAN: 4012278408415

Verkauf und Versand durch Firma Härtle
479,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel ist momentan nicht verfügbar.

Zuletzt angesehen