BRAWA - Dampflokomotive Baureihe 57.10 der DRG (40856)

BRAWA 40856 - Dampflokomotive Baureihe 57.10 der DRG
Modell einer Dampflokomotive, Baureihe 57.10 der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft... mehr

Modell einer Dampflokomotive, Baureihe 57.10 der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft (DRG), Epoche II, Betriebsnummer: 57 1673.

Variante mit Tonnendach, 3 Domen und Gasbeleuchtung.

Ausführung in Analog Basic+ Version, vorbereitet für Sound und Dampfgenerator.

PluX22 Schnittstelle. Motor mit Schwungmasse. 2 Haftreifen. Spitzenbeleuchtung mit der Fahrtrichtung wechselnd. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik.

Modelldetails:

  • Kessel, Chassis, Tender und Gehäuse aus Zinkdruckguss
  • Feinste Speichenräder aus Zinkdruckguss
  • Rauchgenerator und Sounddecoder eingebaut bzw. für Einbau vorbereitet
  • Epochengerechte Beleuchtung, mehrteilige Lampengehäuse
  • Führerstand beleuchtet
  • Normschacht vorne und hinten kulissengeführt
  • Kurzkupplung zwischen Lok und Tender
  • Originalgetreue Kesselrückwand
  • Filigrane Steuerung aus Metall
  • Feinste Bedruckung und Lackierung
  • Leitungen und angesetzte Teile in minimaler Wandungsstärke
  • Leere Kohlenrutsche, Kohleneinsatz beiliegend
  • Antrieb in der Lok
  • Einzelachslagerung
  • Maßstäblicher Achsstand

HINWEIS ZUM MINDESTRADIUS: Die Modelle der Dampflok BR 57.10 sind technisch für den Betrieb ab Mindestradius R 360 mm geeignet. Für optimale Fahreigenschaften empfehlen wir den Einsatz ab R 420 mm. 

Weiterführende Links zu "BRAWA - Dampflokomotive Baureihe 57.10 der DRG"
Verfügbare Downloads:
Spur/Baugröße: H0
Stromsystem: DC
Bahngesellschaft: DRG
Bahnland: Deutschland
Epoche: II
Digital Decoder: nein
Sound: nein, nachrüstbar
Rauchgenerator: vorbereitet
Schnittstelle: PluX22
Kupplungsaufnahme: NEM 362
KK-Kinematik: ja
Spitzenlicht: 2-Licht Spitzensignal, mit Fahrtrichtung wechselnd
LüP (mm): 217,4
Haftreifen: 2
Schwungmasse: ja
Inneneinrichtung: Führerstand
Innenbeleuchtung: Führerstand
Spurbreite (mm): 16,5
Mindestradius (mm): 360 / 420
War anfänglich die Baureihenbezeichnung 33 geplant, so wurde die G 10 endgültig als BR 57.10-35... mehr

War anfänglich die Baureihenbezeichnung 33 geplant, so wurde die G 10 endgültig als BR 57.10-35 bezeichnet.

Insgesamt hat es 2.358 so bezeichnete Maschinen gegeben. Eingesetzt wurden die Maschinen wie schon zu preußischen Zeiten insbesondere auf Strecken mit schwächerem Oberbau, aber dennoch starkem Güterverkehr. Zu nennen sind hier die Rbd Essen, Wuppertal, Breslau,Erfurt, Hannover und Kassel.

Auch in den bayerischen Direktionen fassten die G 10 schnell Fuß, bereits 1924 kamen Augsburg,München, Nürnberg, Regensburg, Würzburg und Ludwigshafen gemeinsam auf 156 Stück.

TECHNISCHE DATEN VORBILD

1.Baujahr: 1910
Gesamtlänge: 18,91 m
Geschw.: 60 km/h
Dienstmasse: 76,6 t
PS: 1100
kW: 809

Quelle: BRAWA

Artikelnummer: 40856 / UVP: 414,90 €*
EAN: 4012278408569

Archivartikel
Zuletzt angesehen