BRAWA - Elektrolokomotive Baureihe 175 der DB (43220)

BRAWA 43220 - Elektrolokomotive Baureihe 175 der DB
Modell einer Elektrolokomotive, Baureihe 175 der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV,... mehr

Modell einer Elektrolokomotive, Baureihe 175 der Deutschen Bundesbahn (DB), Epoche IV, Betriebs-Nr. 175 054-6.

Ausführung in Analog Basic+ Version, vorbereitet für Sound.

PluX22 Schnittstelle. Motor mit Schwungmasse. 2 Haftreifen. Spitzenbeleuchtung weiß/rot mit der Fahrtrichtung wechselnd. Kupplungsaufnahme nach NEM 362 mit KK-Kinematik.

Modelldetails:

  • Angesetzte Griffstangen in geringer Materialstärke
  • Dreipunktlagerung
  • Fein detailliertes Fahrwerk
  • Feinste Bedruckung und Lackierung
  • Pantographen aus Metall
  • Führerstandsbeleuchtung
  • LED-Beleuchtung
  • Metallgestänge
  • Rahmen und Räder aus Metall
  • Unterschiedliche Ausführung der Stirnfenster und Laternen
  • Vorbildgerechte, mehrteilige Dachausrüstung

Funktionsübersicht hier.

Weiterführende Links zu "BRAWA - Elektrolokomotive Baureihe 175 der DB"
Spur/Baugröße: H0
Stromsystem: DC
Bahngesellschaft: DB
Bahnland: Deutschland
Epoche: IV
Digital Decoder: nein
Schnittstelle: PluX22
Kupplungsaufnahme: NEM 362
KK-Kinematik: ja
Spitzenlicht: 3x weiß vorne, 2x rot hinten, fahrtrichtungsabhängig
LED Spitzenlicht: ja
LüP (mm): 176,8
Haftreifen: 2
Schwungmasse: ja
Innenbeleuchtung: Führerstand
Spurbreite (mm): 16,5
Mindestradius (mm): 360
Als Weiterentwicklung der E77 bestellte die DRG 1926 weitere Elektrolokomotiven für den Einsatz... mehr

Als Weiterentwicklung der E77 bestellte die DRG 1926 weitere Elektrolokomotiven für den Einsatz im süd- und mitteldeutschen Netz.

Während die elektrische Ausrüstung fast unverändert blieb, wurde ein neuer einteiliger Fahrzeugrahmen mit der Achsfolge 1´BB1´ konstruiert. Durch die Änderungen des Laufwerks setzte man die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf 70 km/h fest und erhoffte sich so eine bessere Verwendbarkeit in gemischten Plänen für Reise- und Güterzüge.

Von den geplanten 79 Loks gelangten die E75 01-12 nach Süddeutschland. Die E75 51-69 wurden nach Leipzig West, Wahren, Bitterfeld und Magdeburg-Buckau geliefert.

Bei der Deutschen Bundesbahn fiel der Einsatzschwerpunkt der E75 in den Bereich der BD München. Freilassing, Ingolstadt, München, Rosenheim und Treuchtlingen waren nun für alle noch vorhandenen E75er die neue Heimat.

Von den 1950 noch 22 vorhandenen Lokomotiven wurde die letzte im Jahr 1972 ausgemustert.

TECHNISCHE DATEN VORBILD

1. Baujahr: 1927
Gesamtlänge: 15,38 m
Geschw.: 70 km/h
Dienstmasse: 106,2 t
kW: 1880

Quelle: BRAWA

Artikelnummer: 43220 / UVP: 319,90 €*
EAN: 4012278432205

Archivartikel
Zuletzt angesehen